Flyer des Symposiums
"Migration- Bildung-Integration?"

von Gudrun Münchmeyer Elis

Internationales Symposium über die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund
14.November 2008

10.00 bis 18.00 Uhr
Haus der Wissenschaft, Bremen
Veranstalter: Zentrum für Migranten und Interkulturelle Studien – ZIS/TDI ; Universität Bremen ; Marmara Universität Istanbul

Das Zentrum für Migranten und Interkulturelle Studien (ZIS e.V.) veranstaltet in Kooperation mit dem Institut für Türkisch-Deutsche Zusammenarbeit (TDI), der Universität Bremen sowie der Marmara Universität Istanbul ein internationales Symposium zum Thema „Migration – Bildung – Integration?“. Auf der Veranstaltung wollen Wissenschaftler und in der Praxis engagierte Persönlichkeiten aus Deutschland und der Türkei über „Die Situation von Kindern mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem“, über „Chancen und Probleme der Mehrsprachigkeit“ sowie über die Frage „Integration durch Bildung?“ referieren und über Lösungsansätze diskutieren. Die Bandbreite der Arbeitsfelder der Referentinnen und Referenten spiegelt die Vielfalt der Thematik und die interessanten Möglichkeiten, die in der Bildungsarbeit mit Migranten und Migrantinnen aufgegriffen werden können, wider. Die Veranstaltung wird unterstützt von dem Bremen-Izmir Verein, den Freiwilligen Seniorenbegleiterinnen beim ZIS, der Praxis Dr. Ismail Apul, der Eurobazar GmbH, der Rosa Luxemburg Initiative sowie der Sparkasse Bremen.

„Migration – Bildung – Integration?“

09.30 Uhr: Einlass

10.00 Uhr: Begrüßung - Dipl.Soz.päd. Ali Elis, Vorsitzender des Zentrums für Migranten und Interkulturelle Studien

Eröffnung - Staatsrat Dr. Joachim Schuster, Staatsrat bei der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Bremen

- Prof. Dr. Necla Pur, Rektorin der Marmara Universität Istanbul

- Prof. Dr. Rolf Drechsler, Konrektor der Universität Bremen Zur Situation von Kindern mit Migrations- hintergrund im deutschen Bildungssystem

Moderation: Dipl.Soz.päd. Ali Elis

10.40 Uhr: Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu, Universität Bremen - •Testfall Migration - Zur Situation von Kindern mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssys- tem. Bundesweite Ergebnisse – Bremer Antworten

11.00 Uhr: Prof. Dr. Ursula Neumann, Institut für International und Interkulturell vergleichende Erziehungs- wissenschaft der Uni Hamburg - •FÖRMIG – ein Programm zur Förderung von Kindern & Jugendlichen mit Migrationshintergrund

11.20 Uhr: Joachim Schmaeck, Direktor der Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule - •Erfahrungen aus der Arbeit in einer Stadtteilschule mit hohem Migrantenanteil in der Schülerschaft

11.40 Uhr: Birgit Busch, Direktorin der Schule am Pastorenweg - •Schule Pastorenweg – Alltag in einer Grundschule in Bremen-Gröpelingen

12.00 Uhr: Dipl.Päd.Hatice Meyer, Dipl.Soz.wiss.Gudrun Münchmeyer-Elis, Dipl.Biologin Uta Fennekohl-Pacaci, Zentrum für Migranten und Interkulturelle Studien - •Elternarbeit im Stadtteil - „MiKi – Gesundheitsförderung für Migrantenkinder“

12.20 Uhr: Lesung von Osman Engin, Satiriker

12.30 Uhr: Mittagspause

Mehrsprachigkeit – Chancen und Probleme

Moderation: Prof. Dr. Muzaffer Dartan, Stellv.Rektor der Marmara Universität Istanbul

14.00 Uhr: Dipl. Päd.Yvonne Holling, Universität Oldenburg - •Alphabetisierung jugendlicher Seiteneinsteiger/innen

14.20 Uhr: Prof. Dr. Feruzan Gündogar, Marmara Universität, Abteilung für Deutsche Sprache und Didaktik

14.40 Uhr: Yrd. Doç. Dr. Yasemin Balci, Marmara Universität, Abteilung für Deutsche Sprach- und Literatur- wissenschaften

15.00 Uhr: Prof. Dr. Ulrich Kühnen, Jacobs University Bremen - •Sokrates oder Konfuzius: Lehren und Lernen in multikulturellen Kontexten

15.20 Uhr: Yrd. Doç. Dr. Leyla Cosan, Marmara Universität, Abteilung für Deutsche Sprach- und Literatur- wissenschaften

15.40 Uhr: Kaffeepause

Integration durch Bildung?

Moderation: Prof. Dr. Hagen Lichtenberg, Jean- Monnet Lehrstuhl für Europarecht der Uni Bremen

16.10 Uhr: Dr. Ursula Dreyer, Akademie für Arbeit und Politik der Uni Bremen - •„Die Sachen klären und die Menschen stärken“ (v. Hentig) – Bildung als wechselseitige Annäherungsprozesse

16.30 Uhr. Erhard Heintze, Leiter des Referats Zuwandererangelegenheiten bei der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales/ Migrations- und Integrations- beauftragter im Land Bremen - •Integrationskonzeption des Landes Bremen

16.50 Uhr: Dr. Regina Trüb, Bundesamt für Migration & Flüchtlinge, Nürnberg - •Integrationskurse als Mittel zur Elternbildung

17.10 Uhr: Dr. Gülseren Aslan, Marmara Uni, Abteilung für Dt. Sprache&Didaktik

17.30 Uhr: Resümee:
Prof. Dr. Hagen Lichtenberg, Prof. Dr. Muzaffer Dartan, Dipl.Soz.päd. Ali Elis

18.00 Uhr: Veranstaltungsende

Moderation der Veranstaltung: Filiz Avkin, DAAD lecturer (law)






Artikel: Zurück | Weiter lesen zurück zum Inhaltverzeichnis

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23