Alt ist nicht gleich alt

Migrantinnen und Migranten, die in den sechziger und siebziger Jahren im Zuge der Anwerbeabkommen als Arbeitsmigranten nach Deutschland kamen, werden heute wenig wahrgenommen, obwohl sie zu einer der am stärksten wachsenden Bevölkerungsgruppe zählen. Diese Generation lebt sehr zurückgezogen, was sich zum Teil aus der finanziellen Situation ergibt, andererseits aber auch auf mangelnde Information über Möglichkeiten und Angebote für ältere Menschen zurückzuführen ist.

Kultur- und Freizeitangebote wie lebenslanges Lernen, Gesundheit, Sport, Kommunikation, speziell für ältere Migrantinnen und Migranten sind wenig entwickelt.

Die Projektziele sind Etablierung nachhaltiger Angebote und Aktivitäten für und mit älteren Migrantinnen und Migranten. Dabei werden die Potentiale älterer Migrantinnen und Migranten für freiwilliges Engagement einbezogen und die Anerkennung ihrer Lebensleistungen in den Fokus gestellt.

Informationen:
Gudrun Münchmeyer-Elis
Tel.: 0421 83 94 79 36

Weitere Informationen zu Veranstaltungen finden Sie unter Berichte zu "Alt ist nicht gleich alt"



Handzettel Gruppenangebote



Angebot Tag Uhrzeit Ort Leitung Termine
Malen

montags 15:00 - 17:00 Gemeinschaftsraum Gröpelinger Heerstr. 228 Zeynep Sümer vierzehntägig
Interkultureller Gesprächskreis

dienstags 10:00 - 12:00 Gemeinschaftsraum Elbinger Str. 6 Gudrun Münchmeyer-Elis vierzehntägig
Holzwerkstatt

dienstags + donnerstags 14:00 - 16:00 Schlauchturm 1. OG Erwin Weide
Nähwerkstatt

donnerstags 10:00 - 12:00 Schlauchturm EG Özdal Dincel vierzehntägig



Projektflyer

Download der Projektflyer [pdf] durch Klick auf die Bilder